Unsere Geschichte

Hinter den eindrucksvollen Mauern der Hofbrennerei Gaudenz verbirgt sich eine geschichtsträchtige Vergangenheit, die im Jahr 1348 mit ihrem Erbauer, Gaudenz von Partschins, ihren Anfang nimmt. Auf den Rittersmann mit dem verheißungsvollen Namen (Gaudenz geht auf das Lateinische „gaudere“ zurück, was so viel bedeutet wie „genießen“, „sich erfreuen“), folgen im Zuge der Jahrhunderte mehrere Besitzer.

1792 schließlich erwirbt der Meraner Stadtschreiber Anton Simon von Isser den Gaudententurm. Dessen Nachkommen bewohnen und bewirtschaften den Ansitz bis heute, und haben den alten Gemäuern mit ihrer Leidenschaft für edle Tropfen sprichwörtlich neuen Geist eingehaucht.